Layout Image

AKTIVITÄTEN

eugen_gomringerEugen Gomringer im Museum Strauhof, Zürich

Wir gratulieren unserem Stiftungsrat Prof. Eugen Gomringer zur gelungenen Ausstellungseröffnung Gomringer & Gomringer im Museum Strauhof, Zürich. Die Ausstellung mit reichhaltigem Rahmenprogramm läuft noch bis zum 8. Januar 2017.

‘Der Ordnungsstifter und das Zirkuskind’. NZZ, 5.10.16>>

Ausstellung in der Galerie der Kunst Karlovy Vary: Robert S. Gessner – Goldener Schnitt

26. Mai bis 26. Juni 2016Bildschirmfoto 2016-05-19 um 15.47.42

 

Einzel – Ausstellung in der Pop Up Gallery il Tesorino, Zürich

27. April bis 13. Mai 2016

Robert S. Gessner, il Tesoro, Konkrete Kunst

Ausstellung in der Galleria il Tesoro, Altendorf

4. Oktober bis 7. November 2015

Von der Gegenständlichkeit zur Abstraktion – die frühe künstlerische Entwicklung des Zürcher Konkreten

 

Robert S. Gessner, Konkrete Kunst, Galleria il Tesoro

Robert S. Gessner stellt in seiner Biografie fest, dass er sich schon ab 1924 mit abstrakter und ungegenständlicher Malerei beschäftigte. Es sind jedoch die Dreissiger- und Vierzigerjahre, nachdem er Lehre und Studium abgeschlossen hatte, die seine Arbeiten als frühe Werke zusammenführen lassen. In diesem Zeitraum nimmt er aber auch schon ansatzweise formal und thematisch vorweg, was ihn später in reichem Masse und vielfältig beschäftigen wird. Er ist beruflich im Besitz verschiedenartigster Techniken, was sein Werk immer auszeichnen wird, und bestätigt mit sehr schönen Bildern einen frühen Rang. Man begegnet Zeichnungen sowohl in geometrischer Linie wie auch im narrativen Stil, also den beiden Polen, die Gessner in sich als eigenständige Qualität zu vereinigen weiss. Es entstanden bereits Bilder aus Konstellationen von runden, viereckigen und spitzwinkligen Formen in feiner Farbgebung, Versprechungen, die der Künstler dann sein Leben lang eingelöst hat.

Eugen Gomringer, 2015

weiterlesen >>

 

Kunst Zürich 14

30. Oktober – 2. November 2014

Die Galerie Rigassi in Bern widmet dem Zürcher Konkreten eine One-Artist-Show.

Robert S. Gessner, Kunst 14, Galleria il Tesoro

 

Ausstellung Robert S. Gessner & Gottfried Honegger in der Galerie Rigassi in Bern

11. September – 18. Oktober 2014

Robert S. Gessner, Schweizer Kunst, Galleria il Tesoro, KünstlernachlässeRobert S. Gessner ist einmal der Zürcherischte aller Zürcher genannt worden. Nicht zu unrecht; seine beruflichen und künstlerischen Entwicklungen spielten sich in der Stadt Zürich ab, auch wenn er viele Reisen unternahm. Ein guter Austausch fand für ihn durch die meist längeren Aufenthalte in seinem Haus auf Ibiza statt, die seine Malerei wesentlich beeinflussten. Gessner hinterliess als Zeichner und Maler ein umfangreiches Werk. Wichtige Anregungen erhielt er während seiner Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Zürich sowie durch die Begegnung mit Werken und Schriften von Sophie Taeuber-Arp, Wassily Kandinsky und Paul Klee.

weiterlesen >>
Total Konkret. Handelszeitung, 18. September 2014>>

 

 

 

Ausstellung in der Galleria il Tesoro, Altendorf

27. September – 25. Oktober 2014Robert S. Gessner, Schweizer Kunst, Galleria il Tesoro, Altendorf, Künstler Nachlässe
Schwarz & Weiss

Mit der Reduktion auf die beiden Kontraste Schwarz und Weiss haben die Künstler unserer Ausstellung, wie Jules Bissier, Fernand Léger, Le Corbusier, Joan Miró, Richard Serra, Günther Uecker aber auch die Schweizer Robert S. Gessner, Jürg Henggeler, Wilhelm Jaeger und Gottfried Murbach – um nur einige zu nennen – faszinierende und zeitlose Werke geschaffen. Frei von Modeströmungen bleiben auch die Schwarz-Weiss-Fotos von Rolf Schroeter, die Günther Uecker bei der Arbeit zeigen. Von Josef Andraska zeigen wir wunderschöne Glasobjekte in Schwarz und Weiss.

weiterlesen >>

 

Ausstellung in Budapest, Ungarn

Ausstellung mit Bildern von Robert S. Gessner in der Gallery A22

18. Oktober bis 22. November 2013

Die auf Konkrete Kunst spezialisierte Gallery A22 zeigt ein Auswahl an Gemälden von Robert S. Gessner zusammen mit Werken von Ingo Glass und Eugen Gomringer.  Die Ausstellung wurde durch Prof. Andràs Mengyàn kuratiert.

Ungarn5Ungarn4Ungarn3Ungarn2ungarn1

Grosse Retrospektive im 2012
bei der Galleria il Tesoro in Altendorf

Ausstellung zum 30. Todesjahr von Robert S. Gessner

mit Gemälden von Robert S. Gessner, Konkreter Poesie von Eugen Gomringer und Skulpturen von Ingo Glass

GessnerA1GessnerA2GessnerA3GessnerA4GessnerA5Gomringer1Gomringer2Glass1Glass2Glass3

 

10. September bis 4. November 2012

Drei Grosse der Konkreten Kunst kommen in den Kanton Schwyz – ein Glücksfall. Anlass ist der 30. Todestag des Zürcher Konkreten Robert S. Gessner.
Die Galleria il Tesoro ist stolz – in Zusammenarbeit mit der Robert S. Gessner Kunststiftung – Gessners in Zustand und Qualität einzigartiges Werk nach drei erfolgreichen Ausstellungen in Deutschland nun in der Schweiz präsentieren zu dürfen. Der in Deutschland lebende Eisenplastiker Ingo Glass, der das Dada-Monument im rumänischen Moinesti schuf, und Texte von Eugen Gomringer, dem Begründer der konkreten Poesie, spannen den Bogen zur konkreten Kunst von heute.

Robert S. Gessner (1908 – 1982) ist als Zürcher Künstler ein Repräsentant der Festigung der Moderne in der Schweiz.

Er hat das Umfeld der Konkreten Kunst erweitert und neuen Einflüssen geöffnet.

 

 

Eugen Gomringer, Jahrgang 1925, in Deutschland lebender Schweizer gilt als Vater der Konkreten Poesie, die er mit seinem ersten Gedichtband „konstellationen“, 1953, in Bern gründete. Er bezieht sich auf den Einfluss der Konkreten Kunst in Zürich.

 

 

 

Ingo Glass, Jahrgang 1941, rumänischer Künstler mit Wohnsitz in München und Budapest. Er wurde bekannt durch monumentale Stahlskulpturen am Donauufer. Der Dialog der drei Grundformen und –farben ist sein aktuelles Programm für den öffentlichen Raum.

 

 

 

Impressionen aus der Ausstellung:

 

Ausstellung11Ausstellung7Ausstellung10Ausstellung9Ausstellung8Ausstellung3Ausstellung6Ausstellung2Ausstellung4

Ausstellungskatalog

Bestellen Sie hier >>

Auszug aus dem Ausstellungskatalog

Gessner, Glass und ein Dichter in der Mitten; © Eugen Gomringer